Luigi Greco
Pangea Development AG

Luigi Greco

Gedächtnisanker

Fachgebiet

Computer & Programmierung - App Entwickler
Luigi Greco

Pangea Development AG
Heinrichstrasse 267D
8005 Zürich

Was wir machen

Komplexitätsreduktion von IT-Systemlandschaften mit Fokus auf Bruchstellen
zwischen Applikationen (Medienbrüche) und auf nicht-integrierte Datenstrukturen.
Entwicklung von Datenorientierten Mobile- und Webapplikationen im OLTP, BI und IOT Bereich.

Was wir besonders gut machen

PANGEA Development AG bietet IT-Dienstleistungen mit einer dreistufigen Fokussierung an.

Erster Fokus liegt auf dem Gesamtunternehmen. Hier wird das Big Picture erfasst, der Informationsfluss und die Prozesse identifiziert.
Zweiter Fokus liegt auf dem eigentlichen Kundenauftrag.
Dritter Fokus liegt auf der optimalen Vernetzung und der stetigen Vereinfachung der folgenden Elemente:


Die DATEN sind das langfristige Gut eines Unternehmens. Je stärker die Vernetzung der Informationen und ihrer Qualität, desto besser kann sich das Unternehmen mit bedürfnisgerechtem Service und genaueren Entscheidungsgrundlagen im Markt behaupten. Wenn die Datenstrukturen von Begin an aus Sicht der Gesamtunternehmung modelliert wurden, ändern sie sich im Laufe der Zeit nur marginal.

«Beispiel von redundanten Daten: Kundenliste(n) in Excel-Sheets & Kundenstamm in der Finanzbuchhaltung & Kundenstamm in einer Adressverwaltung»


Die GESCHÄFTSPROZESSE verändern sich laufend. Sie müssen den Marktbedürfnissen angepasst werden. Neue Produkte verlangen immer neue Prozesse oder die Veränderung bestehender. Geschäftsfunktionen sind dementsprechend fortlaufenden Änderungen unterworfen. Je modularer sie entwickelt werden, desto grösser ist der Grad der möglichen Wiederverwendbarkeit für neue Aufgaben. Eine Modularisierung sollte nicht linear erfolgen, sondern iterative durch eine laufende Reduzierung und eine konsequente Generalisierung bestehender/neuer Module. Damit behält man den Überblick über die Applikationen und sie bieten zudem fortlaufenden Zusatznutzen zu den bestehenden Aufgaben.

«Beispiel eines veränderten Geschäftsprozesses: Heute werden Kundenbestellungen über Mail oder telefonisch angenommen. Zukünftig wollen wir unsere Produkte über einen Onlineshop anbieten.»

Die APPLIKATIONEN sollten möglichst auf zentrale Datenquellen zugreifen. Wo das durch Einsatz von Standardpaketen nicht möglich ist, definiert man pro Informationsart entsprechende Leadingsysteme. Ein Beispiel hierfür wäre eine Finanzbuchhaltung, die den Lead für den Kundenstamm hat. Das Auftragsverwaltungssystem ist somit nur Nutzer des Kundenstammes und darf neue Kunden nur über die Finanzbuchhaltung eröffnen.

«Beispiel einer nicht zentralen Umgebung:
Kundenstammänderungen müssen in mehreren Applikationen manuell erfolgen, was oft zu Doppeleinträgen
mit ähnlichen Namen führt.»

Was wir suchen

Kunden, die qualitativ hochwertige IT-Dienstleistungen erwarten und erkannt haben, dass diese nur durch eine fortlaufende Reduktion der "Software-Menge" auf das Wesentliche zu erreichen ist.

Wir möchten durch Leistung und nicht durch Werbung überzeugen.

Schlagworte

Datenorientierte Programmierung, Verteilte Systeme, Mobile Application, System Integrationen, Datenbankprogrammierung, IoT (Internet of Things), Auflösen von Medienbrüche
Kontakt
+41 43 321 38 32


BNI-Mitgliedschaft
Besucherbetreuer 4 im Unternehmerteam Erle

Mitglied seit: 29. Dezember 2016
Teilen